Segler

Sommergast und Dauerflieger

In den Siedlungsgebieten n√∂rdlich der Alpen k√∂nnen zwei Seglerarten beobachtet werden: Die Mauersegler, die auch "Spyre" genannt werden und die Alpensegler. Mauer- und Alpensegler sind urspr√ľnglich Felsenbr√ľter. Heute haben sie die Felsw√§nde mit den Strassenschluchten von St√§dten ausgetauscht und nisten mehrheitlich an hohen Geb√§uden, z.B. in Dachhohlr√§umen.

Segler sehen mit ihren schmalen Fl√ľgeln und dem wendigen Flug den Schwalben sehr √§hnlich, sind mit diesen jedoch nicht verwandt. Segler sind optimal an das Leben in der Luft angepasst. Sie sind Dauerflieger und schlafen sogar in der Luft. Sie sind Langstreckenzieher und √ľberwintern in Afrika, s√ľdlich des √Ąquators. Bei uns verbringen sie den Sommer und bringen hier ihre Jungen zur Welt.

Stadtfauna

St√§dte und Siedlungsgebiete beherbergen eine erstaunlich artenreiche Tierwelt. Das¬†Stadtfauna-Buch zeigt rund 600 Arten, die in den letzten Jahren in mitteleurop√§ischen St√§dten beobachtet werden konnten, vom S√ľ√üwasserschwamm bis zur Nordfledermaus.

StadtWildTiere Winterthur
Träger