Agenda

© Sarah Meyer / stadtwildtiere.ch
19. September 2019 - 29. Februar 2020

Die neue Ausstellung im Stadthaus von Zürich thematisiert die Privatsphäre. Sie wirft Schlaglichter auf zentrale Aspekte der Privatsphäre und zeigt Widersprüche in unserem Verhältnis zu Privatheit.

Auch die StadtWildTiere haben einen kleinen Beitrag an die Ausstellung geleistet. Mit einem Augenzwinkern werden Fotofallenbilder von unserer Meldeplattform gezeigt. Haben Tiere eine Privatsphäre?

Informationen zur Ausstellung auf Facebook

Flyer zur Ausstellung

Stadthaus Zürich, Ausstellung
Stadthausquai 17, 8001 Zürich

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 8–18 Uhr, Sa 8–12 Uhr
Sonntags und an Feiertagen (24. Dezember bis 2. Januar) geschlossen

Eintritt frei

© Sylvia Marchart / stadtwildtiere.at
04. März 2020

Beginn: 19 Uhr

Ort: Naturmuseum St.Gallen, Rorschacher Strasse 263, 9016 St.Gallen 

Begrüssung durch Stadträtin Maria Pappa

Vortrag: Eichhörnchen – bekannte Kletterer mit heimlichem Leben

Daniela Zingg-Fraefel, Zoologin und Direktorin Naturmuseum Winterthur

Das europäische Eichhörnchen kennen wir alle als herziges, oft sichtbares und allseits bekanntes Tier. Es ist allgegenwärtig und viele haben in ihrem Leben schon einmal eines in der Natur gesehen. Die Lebensweise der vermeintlich bekannten Tierart ist jedoch recht unbekannt. Wie verbringt das Eichhörnchen den Winter, was hat es mit seinen Futterverstecken auf sich und vor wem muss es sich eigentlich am meisten fürchten? Im Vortrag werden neben der Lebensweise der Eichhörnchen auch Fragen über die Zukunft unseres Eichörnchenbestandes aufgeworfen.
 

Vortrag: Stadtbäume - Wichtigkeit und Herausforderungen

Adrian Stolz, Leiter Stadtgrün St.Gallen

In der dichtbesiedelten Stadt sind Grünräume essenziell für den Mensch und die Biodiversität. Bäume spielen dabei eine zentrale Rolle. Das Kurzreferat zeigt den Nutzen und die Schwierigkeiten der Bäume im dichten Stadtkörper und wie die Stadt St. Gallen auf die künftigen Herausforderungen reagieren will.
 

Vortrag: Eichhörnchen & Stadtbäume

Die Wildtierbiologinnen Sandra Gloor und Anouk Taucher erzählen vom diesjährigen StadtWildTiere-Projekt „Eichhörnchen & Stadtbäume“. Im Projekt werden auch in diesem Jahr die StadtNaturBeobachter/innen von St.Gallen und weitere Freiwillige mitarbeiten. Interessierte erhalten weitere Informationen via Email an stgallen@stadtwildtiere.ch.
 

Vernissage des Fotowettbewerbs "StadtWildTiere St.Gallen"

Preisübergabe und Eröffnung der Kleinausstellung der bestplatzierten Bilder aus dem Fotowettbewerb.

Anmeldung
Eine Anmeldung bis am 28. Feb. an stgallen@stadtwildtiere.ch erleichtert uns die Organisation – vielen Dank! 

Flyer zur Veranstaltung
 

Organisator: StadtWildTiere St.Gallen
© Naturmuseum Winterthur
10. November 2019 - 15. März 2020

Von schrulligen Sammlern, zähen Entdeckern, exzentrischen Jägern und unermüdlichen Forscherinnen: Die Sonderausstellung  "Fragile - gesammelt, gejagt, erforscht" lädt zum Entdecken und Staunen ein.

Der Wechselausstellungsraum wird zum Sammlungsdepot. Gut geschützt steckt in jeder Frachtkiste ein ganz spezielles Objekt. Für einmal geht es aber nicht um die Biologie, sondern um die Geschichten,  Persönlichkeiten und Schicksale hinter diesen Objekten.  Wie kommt eigentlich ein Eisbär ins Naturmuseum? Warum sind diese Wanzen und Käfer wichtig? Und aus welchen Gründen werden Tiere überhaupt präpariert und ausgestellt? Entdecken Sie mit Lupe und Taschenlampe ausgerüstet interessante Facts über Fundstücke und deren Jäger, Sammler, Forscherinnen.

Die Ausstellung, eine Produktion des Naturama Aargau, zeigt die hohe Bedeutung von naturwissenschaftlichen Sammlungen für die Kulturgeschichte eines Landes. Sie enthält wertvolle Objekte aus verschiedenen Sammlungen, auch aus der Sammlung des Naturmuseums Winterthur. Die Ausstellung wurde im Kulturerbejahr 2018 von der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz mit dem Prix Expo ausgezeichnet.

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

StadtWildTiere Winterthur
Träger